Schwarzes Meer Kreuzfahrt

Kreuzfahrt Schwarzes Meer
Noch gibt es nicht sehr viele Kreuzfahrten ins Schwarze Meer.

Kreuzfahrten

Kreuzfahrten-netz.de

Kreuzfahrten im Schwarzen Meer erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit, und dies aus gutem Grund, denn das Schwarze Meer ist ein ideales Terrain für eine Kreuzfahrt. Seit der Öffnung des früheren Ostblocks zum Westen hin wurde dieser touristische Zweig sukzessive ausgebaut. Heute sind viele Kreuzfahrten zu buchen, die das Schwarze Meer zum Ziel haben.

Abwechslungsreiche Landgänge

Kreuzfahrtangebote im Schwarzen Meer erleben gemeinsam mit Hochseekreuzfahrten selbst einen Boom. Noch haben wenige der Zielhäfen an den Küsten wirklich die Ausstattungen und die Megaschiffe überhaupt landen zu lassen. das wird sich aber sicher schnell ändern - die Anliegerstaaten des Schwarzen Meeres rüsten für den Tourismus als Einnahmequelle - und auch für die großen Kreuzfahrtschiffe.

Schwarzes Meer und Kreuzfahrt – diese Begriffe passen zueinander, denn im Schwarzen Meer finden sich viele interessante und abwechslungsreiche Destinationen, die für einen Landgang auf einer Kreuzfahrt geradezu prädestiniert sind: Der Hafen von Odessa, die kommende Olympiastadt Sochi (www.sochi.de) und die malerische Halbinsel Krim sind drei dieser lohnenswerten Ziele. Eine Kreuzfahrt im Schwarzen Meer bietet interessante Landgänge für Jung und Alt.

Kreuzfahrten ab Istanbul

Viele der Kreuzfahrten, die durch das Schwarze Meer führen, beginnen in Istanbul, der Stadt auf zwei Kontinenten am Bosporus. Hier sollte man auf jeden Fall eine ausgedehnte Tour durch die Stadt in Angriff nehmen und die berühmten Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Blaue Moschee und die Hagia Sophia besuchen und sich auf einem der Basare von Istanbul nach einem geeigneten Souvenir umschauen. 

Kreuzfahrtziel Krim

Kreuzfahrtziel Krim im Schwarzen MeerVon Istanbul aus führt eine Kreuzfahrt dann Richtung Schwarzes Meer nach Jalta auf der ukrainischen Halbinsel Krim, von der der weltbekannte gleichnamige Krimsekt stammt. Der Kurort Jalta ist der touristisch erschlossenste Ort auf der Halbinsel Krim an der Küste des Schwarzen Meeres. Hier gibt es mannigfaltige Optionen, um auf einem Landgang mehr über die Krim zu erfahren. Sehenswürdigkeiten wie der Livadia-Palast, das Tschechow-Museum und das Schloss Woronzov machen einen Landgang in Jalta auf einer Kreuzfahrt durch das Schwarze Meer zu einer kurzweiligen Angelegenheit. Von Jalta aus wird Kurs auf Sewastopol genommen, das sich ebenfalls auf der Halbinsel Krim befindet.

Nach dieser Zwischenstation führt die Kreuzfahrt die Passagiere weiter zur ukrainischen Hafenstadt Odessa, wo man bei einem Landgang das Wahrzeichen Odessas, die Potemkinsche Treppe in der Altstadt, besuchen sollte. Über Bulgarien und weitere türkische Häfen geht die Reise dann weiter nach Griechenland. Die meisten Kreuzfahrten durch das Schwarze Meer enden dann in der griechischen Hafenstadt Piräus, wo man sich vor dem Heimflug noch auf eine Tour durch die Stadt begeben sollte, um Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel den antiken Hafen „Zea Marina“, die Überbleibsel der langen Stadtmauern aus dem 5. Jahrhundert vor Christi Geburt und das archäologische Museum von Piräus besichtigen kann.

Flussreisen vom Dnjepr auf das Schwarze Meer

Die Routen auf Kreuzfahrten im Schwarzen Meer können variiren. Beliebt sind auch Flusskreuzfahrten auf dem Dnjepr, die in Kiew starten, über das Djnepr-Delta und die Krim bis hin zum Donaudelta fahren - die Flusskreuzfahrtschiffe sind seetaugliche Küstenschiffe und können die Strecke gut fahren.

Informationen zu Dnjepr-Kreuzfahrten bei www.dnjepr-kreuzfahrt.de.

Foto: Tanja Meister

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Kreuzfahrt buchen

Kreuzfahrten boomen und damit steigt die Zahl der angebotenen Kreuzfahrten. Von 5 Sterne Luxuskreuzfahrten bis hin zur Kreuzfahrt mit Plastikgeschirr - auf www.kreuzfahrten-pool.de finden sich Kreuzfahrten in allen Preisklassen und für alle Fahrgebiete weltweit - nicht nur für das Schwarze Meer.